San Francisco

Scott, 1967
Scott McKenzie, 1967

Scott nahm San Francisco früh am Morgen auf. Ein paar Freunde hatten Blumen gepflückt und sie zu einer Girlande geflochten, die er bei den Aufnahmen trug, während seine Freunde im Studion auf dem Fußboden saßen und meditierten.

Für den Rest der Welt, vor allem Osteuropa, wurde San Francisco zu einem Freiheitslied. „Während des Kalten Krieges drohte die Geheimpolizei der Bevölkerung mit Festnahmen, nur weil sie sich Lieder aus dem Westen anhörten. So wurde San Francisco für viele dieser Leute zu einer ganz persönlichen Hymne der Hoffnung und der Freiheit. Da fühlt man sich ganz klein“, sagt Scott.

Eigentlich hatte John Phillips Song Twelve Thirty (Young Girls Are Coming to the Canyon) nach dem San Francisco-Erfolg Scotts Anschlusssong werden sollen, aber durch vertraglicher Verpflichtungen kam es dazu, dass The Mamas and The Papas den Song aufnahmen, während Scott Like An Old Time Movie herausbrachte. Dieser Song wurde ein „kleiner Hit“; dennoch wird Scott bis heute oft als One-Hit-Wonder, als Eintagsfliege, bezeichnet. Auf der Bühne sagte er einmal, dass für ein One-Hit-Wonder San Francisco genau der richtige Hit ist.

Es wurde gemutmaßt, dass Like An Old Time Movie in Europa vor allem deshalb keinen größeren Durchbruch erfuhr, weil dieser Begriff dort nicht bekannt war - in Europa gab es zu der Zeit noch keine Spätfilme im Fernsehen.

Nach seinem großen Hit und dem darauf folgenden Album The Voice of Scott McKenzie, veröffentlichte Scott mit Stained Glass Morning ein Album mit eigenen Songs.