Scott begegnet John Phillips

Scott
Scott

Mitte der 50er Jahre erwachte Scotts Interesse am Singen und Gitarre spielen. Obwohl er eine Weile lang davon träumte, Jazzgitarrist zu werden, hat ihm das Singen stets mehr bedeutet, als irgendein Instrument zu spielen, Seine wahre Liebe galt damals dem Jazz. Er brachte Stunden damit zu, aus vollster Kehle den Gesang von Jazzalben zu begleiten.

Mitte der 50er Jahre sangen beide, Scott und John Phillips, wenn auch in unterschiedlichen Gruppen. Das erste Mal begegneten sie sich auf einer von Johns legendären Partys in dessen Apartment in der Ramsey Alley in Alexandria, Virginia. John hockte in einer Ecke auf dem Fußdoden, sang einen seiner Songs und spielte dazu Gitarre. Scott erzählte ihm, dass er auch gerne singen und ebenfalls Gitarre spielen könne. Darauf meinte John: "Na, dann setz dich hin und sing diesen Teil hier." Scott tat, wie ihm geheißen – und so nahm eine lange musikalische Freundschaft ihren Anfang.

John und Scott stellten ein Quartett auf die Beine, das sie The Abstracts nannten. Sie stylten sich nach Art der The Four Freshmen, The Hi-Los und der Four Preps. 1959 fuhren sie zum ersten Mal nach New York, wo sie einen Agenten kennenlernten, der früher selbst Mitglied der Band The Smoothies gewesen war, die in den 40ern einen großen Hit mit dem Titel „You're an Old Smoothie“ gelandet hatten. So wurden The Abstracts zu The Smoothies, und die vier fingen an, mit weiblicher Chorbegleitung und Comedians in traditionellen Nachtclubs aufzutreten.